Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Palettentisch-1024x576.jpg

Begegnung mit der ursprünglichen schöpferischen Kraft der Kreativität

Mitten im Wald, zwischen Bäumen, Wiesen und Moos ist ein Mal-Ort entstanden, ein Malraum im Sinne Arno Sterns, so, wie sie mittlerweile in der ganzen Welt verbreitet sind. Quelle: www.arnostern.com

Der Mal-Ort ist etwas Besonderes, ein Ort der Geborgenheit und des Vertrauens… fern von alltäglichem und schulischem Leistungsdruck lässt man sich hier auf eine besondere Atmosphäre der Ruhe und des Schutzes ein, jeder ist willkommen in diesem bewertungsfreien Raum.

„DER MALORT IST EIN FREMDES LAND- EIN TRAUMLAND.“  Arno Stern

Es gibt keinen Malunterricht und es kommt nicht auf Begabung an, die Kinder & Jugendlichen malen hier ohne Vorgaben, was sie malen möchten… sie malen, was sie fühlen, sie geben dem Gefühl eine Farbe. Die Freude am Tun, Ausprobieren und Gestalten steht im Vordergrund. Sie begegnen ihrer sich selbst gehörenden Welt, ihren Eindrücken, dem Neuen, manchmal Aufregenden und lernen so, Erlebtes malend auszudrücken, der eigenen Spur, den inneren Bildern, zu begegnen und zu folgen.

Es geht um die ursprüngliche, schöpferische Kraft, um Kreativität.

„MALEN IST WIE SPIELEN, WIE TRÄUMEN MIT DEM PINSEL.“

In einer Welt voller Farben können die Malenden im Mal-Ort auch zur Ruhe kommen, sie lernen Vertrauen, Achtsamkeit, Konzentration und vor allem: Respekt für sich und für andere.

Vertrauen ins eigene Können, Freude!

Die Bilder werden nicht interpretiert, bewertet oder verglichen. Sie sind, was sie sind. Es geht um den Moment des Malens, nicht um das Ergebnis.

Die Rolle der Malbegleiterin liegt im achtsamen Betreuen und im Unterstützen, ich bin da, wenn sie nicht mehr weiter wissen, versetze Reißnägel, beseitige Tropfen, versorge sie mit Aufmerksamkeit.
Der Malraum selbst ist ausgekleidet mit Malwänden, in der Mitte steht der Palettentisch mit seinen leuchtenden hochwertigen Gouachefarben und weichen Pinseln.

Gemalt wird in kleinen Gruppen, stehend, auf großformatigen Blättern.

Die Kernzeit/Malzeit beträgt 1 bis 1 ½ Stunden.
Am Ende steht das Bild, eine aufregende Erfahrung, ausgedrückte Malfreude, Spontaneität  und viel Phantasie…ein gemeinsames Erlebnis.

„UND DAS WIRKLICH WESENTLICHE; DAS BEGLÜCKENDE, IM RAUME DES BILDES ERLEBTE, ENTZIEHT SICH DEM SAGBAREN.“          Arno Stern

ÖFFNUNGSZEITEN FÜR DEN MAL-ORT

Malstunden im Mal-Ort finden zur Zeit donnerstags statt.
Gemalt wird in kleinen Gruppen von 5 Kindern/Jugendlichen über den Tag verteilt, d.h. es finden jeweils vormittags und nachmittags je 2 Gruppen statt, eine Malzeit dauert 1 bis 1 ½ Stunden.

Es wäre nützlich, ein altes Hemd oder T-Shirt mitzubringen, was bekleckert werden darf.

Das Malen wird pro Kind/Jugendlichem mit 15 Euro berechnet, die Materialien sind im Preis enthalten.

Bei Fragen können Sie sich gerne an mich wenden.

KONTAKT Monika Bersch
mobil: 0172 3023324
www.mobersch.de


Written by 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.